Guter-Zweck-Lauf

Am 8. September fand der diesjährige Gute-Zweck-Lauf der Sparkasse statt. Trotz schlechten Wetters waren wir wieder mit einer starken Mannschaft vertreten

Zeitungsbericht der "Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost " vom 9.9.2019:

Bewegung Am Sonntag fand der vierte Benefiz-Lauf der Sparkasse am Esper in Roding statt. Über 1200 Teilnehmer gingen an den Start.

Roding Ob als Sprint, Spaziergang, Walking-Runde, Gassi-Gehen mit dem Hund oder Schieben mit dem Kinderwagen - jede Runde zählte am Sonntag. Um 14 Uhr fiel der Startschuss zum vierten “Guter-Zweck-Lauf” der Sparkasse im Landkreis Cham. Im Rahmen des Jubiläums “1175 Jahre Roding” fand der Lauf heuer in der Stadt an der Regen-Reib´n statt. Online hatten sich bis 1. September bereits 926 Personen registriert - und von 12 bis 14 Uhr nahm die Sparkasse noch zahlreiche Nennungen entgegen, so dass schließlich insgesamt 1315 Teilnehmer startberechtigt waren.

Die Sparkasse im Landkreis übernimmt nicht nur den Großteil der Organisation, sondern sponsert auch die Startgebühr und spendet zusätzlich pro absolvierte Runde einen Euro. Die Hälfte des Betrages geht zu gleichen Teilen an “Bürger helfen Bürger”, die Notfallseelsorge und an die Kinderkrebshilfe. Für die verbleibenden 50 Cent steht es den Läufern frei, welchen gemeinnützigen Verein im Landkreis sie unterstützen wollen.

Ziellinie in Sichtweite
Bereits um die Mittagszeit tummelten sich die ersten Läufer an der Regenuferpromenade und erkundeten die Strecke, die vom Volksfestplatz aus vorbei am Siedersee und entlang des Regenufers zum Jugendzeltplatz führte. Von dort gelangten die Teilnehmer vorbei an der Wasserstation in ein kleines Wäldchen, weiter Richtung Kletterpark und Skater-Park bis zur Einfahrt am Fußballplatz. Noch zwischen die beiden Spielfeldern hindurch - und schon war die Ziellinie in Sichtweite. Im Start-Ziel-Bereich sorgte das Team des TB 03 Roding als Mitorganisator mit Steaks, Bratwurstsemmeln und Getränken für die Verpflegung der Läufer und der Zuschauer. Zudem fungierten die TBler als Streckenposten, damit nicht irgendwelche Abkürzungen genommen wurden, und an der Wasserstation hatten sie, trotz der angenehmen Temperaturen, alle Hände voll zu tun, den Durst der Laufbegeisterten zu stillen.

Bereits gedehnt und startklar betonte Franz Wittmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkassen im Landkreis Cham und leidenschaftlicher Wanderer und Bergsteiger, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt Roding und dem TB 03 Roding hervorragend gewesen sei.

“Das Espergelände wird zu einer kleinen Goldgrube für einen guten Zweck”, freute sich Bürgermeister Franz Reichold, dass Roding Ausrichter für diesen “Benefiz-Lauf” sein dürfe und die Sparkasse weder Kosten noch Mühen gescheut habe.

Begeistert von der Zahl der angemeldeten Läufer durchliefen die Sparkassenvorstände Franz Wittmann und Theo Schneidhuber sowie Franz Reichold den Sparkassenbogen am Festplatz. Voller Elan startete dahinter die Riesenschar der begeisterten Läufer - und es dauerte nur ein paar Sekunden bis die Sparkassenchefs und das Rodinger Stadtoberhaupt überholt wurden.

Triathleten und Spaziergänger
Die unterschiedlichsten Laufgruppen und Individualisten waren auf der Strecke anzutreffen. Von Triathleten mit Schweißperlen auf der Stirn über Vereinsabordnungen bis zum gemütlichen Spaziergänger mit einem Lächeln im Gesicht: Alle hatten ihren Spaß. Und diesen ließen sie sich auch nicht nehmen, als der Regen einsetzte. Sie folgten der Bitte der Kommentatoren Alexandra Riedl und Tobias Reidl, nicht aufzugeben und den Rekord für Roding zu brechen.

Die meisten Runden bei den Herren legte Yves Brack für die DJK Beucherling zurück, nämlich 31. Für das Therapiezentrum im Gesundheitspark am Regenbogen ging Veronika Selmer an den Start und absolvierte den knappen Kilometer 24 Mal. Insgesamt legten die 1213 Finisher 12 578 Runden zurück. Die meisten Läufer brachte der TSV Strahlfeld (83) auf die Beine, gefolgt von den Behindertenwerkstätten Oberpfalz mit 70 und der Kinderkrebshilfe Cham mit 68.

Die Veranstalter waren trotz Dauerregens zufrieden mit dem Tag und freuten sich über den Rekord mit 12 578 Runden. Es wurden Menschen zusammengeführt, um einerseits für das eigene Wohlbefinden sportlich aktiv zu sein, und um auf der anderen Seite Spenden für einen guten Zweck zu “erlaufen”. Auf der Strecke war immer wieder das Erstaunen der Aktiven über das vielseitige Angebot des Freizeitgeländes am Esper zu vernehmen.

Bei einem separaten Termin wird die Sparkasse die Spenden an die teilnehmerstärksten Vereine überreichen und bekanntgeben, wer nächstes Jahr den fünften “Guter-Zweck-Lauf” ausrichten wird. (rsr)

Wappen der FFW Runding

Schulstraße 2a, 93486 Runding