Bürgermedaille Josef Meier

Am 11. Dezember 2018 erhielt unser Ehrenmitglied Josef Meier die Bürgermedaille von Runding. Auch wir gratulierten mit einer Abordnung.

01
02

Zeitungsbericht des "Bayerwaldecho - Ausgabe Ost" vom 13.12.2018:

Bürgermedaille für Josef Meier

Ehrung Der “Schaffler Sepp” ist nach Alfons Müller der zweite Bürger, der mit der höchsten Auszeichnung der Gemeinde bedacht wurde.

von Heidi Meier

Runding. Aktives gesellschaftliches Leben wird in einer Gemeinde vor allem durch Menschen gestaltet, die über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken und weit mehr Zeit und Arbeit für die Allgemeinheit opfern, als von ihnen verlangt wird. Solch ein Mensch ist Josef Meier. Sein Tun und Schaffen hat die Gemeinde Runding am Dienstagabend mit der Überreichung der Bürgermedaille gewürdigt.

Zur kleinen Feierstunde im adventlich dekorierten Pfarrsaal begrüßte Bürgermeister Franz Piendl neben den Gemeinderäten, KBI Marco Greil, KBM Anton Bierl sowie den Vereinsabordnungen vor allem die Hauptperson des Abends mit seiner Frau Elisabeth und den Kindern mit ihren Familien:

“Sind froh, dass wir Dich haben” “Heute steht eine Persönlichkeit im Rampenlicht, die sonst eher im Stillen und Verborgenen wirkt. Heute fällt der Blick auf jemanden, der sich auf besondere Art und Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht hat”, sagte Piendl. Josef Meier praktiziere, wovon andere nur reden: Bürgersinn und Solidarität, so der Bürgermeister in seiner Laudatio. Ihn freue es sehr, dass er im Auftrag des Gemeinderates mit Beschluss vom 17. April die Rundinger Bürgermedaille überreichen dürfe, jene höchste Auszeichnung, um Verdienste von Bürgern zu würdigen. Damit solle gezeigt werden, dass sein Einsatz nicht unbemerkt geblieben ist. Für alles, was er getan hat und weiter tun wird, sagte das Gemeindeoberhaupt dem 80-Jährigen ein herzliches “Vergelt's Gott”: “Wir sind froh, dass wir Dich haben!”.

Nach der offiziellen Überreichung der Medaille wurde auch seiner Frau Elisabeth mit einem Blumenstrauß gedankt. Sie sei es gewesen, die auf ihren Mann während seiner vielfältigen Tätigkeiten verzichten musste. Ein Verein, der dem “Schaffler Sepp” - wie er in Runding besser bekannt ist - viel zu verdanken hat, ist die Feuerwehr, bei der er u. a. den Posten des Kommandanten bekleidete. Beim Fest des Patenvereins FFW Lederdorn ergab sich die einmalige Gelegenheit, dass sich die drei vorhergehenden Kommandanten mit dem amtierenden zu einem Erinnerungsfoto stellten. Die Nachfolger Meiers in diesem Amt - 2. Bürgermeister Markus Griesbeck, KBI Marco Greil und der aktuelle Amtsinhaber Sebastian Greil - nutzten den würdigen Rahmen, um das Bild zu überreichen.

Der “Schaffler Sepp” war angesichts soviel Lob und Anerkennung sehr gerührt. Er bedankte sich bei Laudator Piendl und den Gemeinderäten, dass sie den Beschluss zu dieser Ehrung gefasst haben und er die Bürgermedaille entgegen nehmen durfte. Vielfältig ist sein Engagement:

FFW Runding: Mitglied im Festausschuss Gründungsfest 1968, Beisitzer 1969 bis 1978, 2. Kommandant 1978 bis 1989, Kommandant 1990 bis 1996, Ehrung für 25- und 40-jährigen Dienst, Ehrung für 50- und 60-jährige Mitgliedschaft, Ernennung zum Ehrenmitglied 1997, Leistungsprüfung bis zur höchsten Stufe Gold/Rot, große Initiative beim Bau des Gerätehauses sowie beim Anbau des Gerätehauses 2015, Einsatz für die Gründung der Jugendgruppe, Teilnahme bei Festbesuchen und gesellschaftlichen Veranstaltungen und nicht zuletzt tägliche Pflege der Blumen am Balkon des Gerätehauses.

Bei jeder Beerdigung dabei
SV Runding: Gründungsmitglied, viele Jahre Platzkassier bei Fußballspielen, Unterstützer bei vielen Vorhaben, u. a. dem Bau des Vereinsheimes; Schützen “Zur Burg”: Gründungsmitglied, Ehrenmitglied seit 2008, 2. Kassier 1961 bis 1965, 2. Schriftführer 1966 bis 1968, 1. Schriftführer 1969 bis 1991, Beisitzer 1995 bis 2008, Kassenprüfer seit 2004 bis heute; Mitglied bei der Marianischen Männerkongregation und aktiv beim ökumenischen Kirchenchor Runding/Bad Kötzting; zwei Perioden Mitglied der Kirchenverwaltung; noch immer Träger des Lautsprechers bei jeder Beerdigung.

Bürgermedaille: Sie ist aus Silber und zeigt das Rundinger Wappen. Sie ist die höchste Auszeichnung der Gemeinde, um hohe Verdienste der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde zu würdigen.

Träger: Nach Alfons Müller, der im Jahr 2016 als Erster mit der Rundinger Bürgermedaille gewürdigt wurde, ist Josef Meier der zweite in dieser Form geehrte Bürger. (cmi)

 

Wappen der FFW Runding

Schulstraße 2a, 93486 Runding