Jugendwettspiele

Am 21. Juli 2018 fanden die diesjährigen Jugendwettspiele für den KBI-Bereich Cham mit 17 Jugendmannschaften im Stadion in Cham statt.

01
02
03
04
05
06
07
08

Zeitungsbericht des "Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost" vom 23.7.2018:

Für FFW-Dienst gewappnet

Leistung Der Feuerwehr-Nachwuchs von 20 Wehren aus dem Inspektionsbereich Cham nahm an den Jugendwettspielen teil.

Von Karl Pfeilschifter

CHAM . Die gemeinsame Jugendgruppe der Feuerwehren Balbersdorf und Kolmberg siegte bei den diesjährigen Jugendwettspielen der Freiwilligen Feuerwehren des Inspektionsbereiches Cham. So war am Samstag das städtische Stadion in Cham als idealer Austragungsort fest in den Händen des Feuerwehrnachwuchses.

Auf zwei Bahnen zeigten rund 200 Jugendliche aus 20 Wehren, dass sie für den Feuerwehrdienst gewappnet sind.

17 Teams waren am Start
Der neue Inspektionsjugendleiter Thomas Schetschorke hatte zusammen mit Kreisbrandinspektor Marco Greil alles bestens vorbereitet. Zudem stand ein bewährtes Helfer- und Schiedsrichterteam zur Seite. Kreisbrandrat Michael Stahl zeigte sich über die Vielzahl der teilnehmenden Jugendlichen erfreut und nannte alle Teilnehmer Sieger, denn Mitmachen sei alles. Dank sprach er den Jugendwarten und Kommandanten in den Freiwilligen Feuerwehren aus. Kreisjugendwart und Kreisbrandinspektor Florian Hierl lobte die Teilnehmerzahl von 17 Mannschaften, bestehend jeweils aus neun jungen Mädchen und Burschen. Der Wettkampf verlief sehr diszipliniert. Hierl bedauerte die Fußverletzung einer Teilnehmerin und wünschte ihr schnelle Genesung. Alle können stolz sein, so der Kreisjugendwart der Feuerwehren im Landkreis, dass sie sich dieser Herausforderung gestellt und dies mit Bravour gemeistert haben. Auch er sprach allen Jugendwarten und Kommandanten Dank für nicht immer leichte Ausbildung aus.

Für die besten sieben Mannschaften geht es am 21. September weiter, wenn an gleicher Stelle der Landkreisentscheid stattfindet. Der stellvertretende Leiter der Chamer Polizeiinspektion, Polizeihauptkommissar Stefan Fischer, freute sich mit Blick in die Runde, dass so viele junge Leute ihre Freizeit für den Feuerwehrdienst opfern.

Neuer Wanderpokal
Der Einsatz beim Großbrand in der Chamer Innenstadt sei hier beispielgebend gewesen. Er attestierte der Feuerwehr professionelles Arbeiten. Die Freiwilligen Feuerwehren seien als Partner im Einsatz nicht wegzudenken. Er beglückwünschte alle Teilnehmer und vor allem die Sieger. Im Auftrag übergab er den neuen, vom Ersten Polizeihauptkommissar Alfons Windmaißer gestifteten Wanderpokal, der auch ein Zeichen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit darstellen solle. “Gute Jugendarbeit ist das Wichtigste”, betonte Kreisbrandinspektor Marco Greil und sprach von einem gelungenen Wettbewerb. Sein Dank galt dem neuen Inspektionsjugendwart Thomas Schetschorke mit seinem Helferteam und den Schiedsrichtern. (cft)

 

 

Wappen der FFW Runding

Schulstraße 2a, 93486 Runding