|Home » Verein » Vereinsaktivitäten » Guter-Zweck-Lauf 10.6.18

Guter-Zweck-Lauf am 10.6.18

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 12.6.2018:

9840 Runden bei der Wadlparade

Charity Am Sonntag fand in Weiding der “Guter-Zweck-Lauf” statt. Mit 1270 Teilnehmern feierte die Veranstaltung einen Rekord.

Von Felix Bruckner

Weiding . Am Sonntag um halb drei fiel der Startschuss zum dritten “Guter-Zweck-Lauf” der Sparkasse im Landkreis Cham. Dieser fand heuer im Rahmen der Festlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des SV Weiding statt.

Nach einem Warm-up mit Übungsleiterin Evi vom SV Weiding ging es für die 1270 Läufer auf die knapp über einen Kilometer lange Strecke. Schon im Vorfeld hatten sich fast 800 Sportler angemeldet. Für jede gelaufene Runde spendet die Sparkasse im Landkreis Cham einen Euro. Die Hälfte des Betrags geht zu gleichen Teilen an die Notfallseelsorge, an “Bürger helfen Bürgern” und an die Kinderkrebshilfe.

340 Kinder am Start

Für die verbleibenden 50 Cent dürfen sich die Läufer selbst aussuchen, welchen gemeinnützigen Verein sie damit unterstützen wollen. Teilnehmer kamen von überall aus dem Landkreis und darüber hinaus nach Weiding. Von der Dorfgemeinschaft Pinzing-Friedendorf, über den Skiclub Furth bis hin zu den Behindertenwerkstätten im Landkreis Cham waren verschiedenste Vereine und Gruppen vertreten. Allein 340 Kinder waren am Start, unter anderem vom Kinderhaus Weiding. Bereits lange im Vorfeld entstand die Idee, den Lauf nach Weiding zu holen. Die Laufabteilung des SV ist äußerst aktiv und schon bei den “Guter-Zweck-Läufen” in Cham und Bad Kötzting waren die Weidinger sehr zahlreich vertreten. Johann Urban von der Sparkasse erklärt im Gespräch mit unserem Medienhaus: “Die Weidinger haben hart dafür gekämpft, den Lauf durchzuführen. Die Unterstützung durch den SV war grandios und die Zusammenarbeit lief einwandfrei.”

Vorstandsvorsitzender Franz Wittmann von der Sparkasse dankte dem SV Weiding für die großartige Durchführung der Veranstaltung. Auch heuer waren mit über 250 SV-Mitgliedern wieder viele Einwohner aus der Chambtalgemeinde dabei. Mitglieder des Sportvereins und der Feuerwehr halfen ehrenamtlich bei der Vorbereitung und Betreuung des Laufevents.

Gerade wegen der hohen Temperaturen waren die Trinkstationen gut besucht. Und Wasser gab's nicht nur zum Trinken! Die Feuerwehr spritzte zur Abkühlung ganze 2500 Liter Wasser auf die Läufer. Die Veranstalter waren sichtlich zufrieden mit dem Tag: Beim gemeinsamen Sporteln für den guten Zweck wurden bei netten Gesprächen Altersgrenzen überwunden.

Außerdem wurden Inklusion und Integration gelebt, da auch etwa 50 Läufer mit Handicap und einige Sportler aus Afghanistan teilnahmen. Der Weidinger Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier legte fünf Runden zurück und lobte die tolle Organisation und Vorbereitung. Weidings Bürgermeister Daniel Paul durchlief die Ziellinie sechs oder sieben Mal: “Es war ein großartiger Tag für Weiding”, so sein Fazit.

Jede Runde zählte

Am Schluss kamen insgesamt 9840 Runden zusammen, die Sparkasse rundete den Spendenbetrag auf 10 000 Euro auf. “Das ist Geld aus dem Landkreis für den Landkreis”, so Johann Urban. Die meisten Runden bei den Herren legte Bernhard Steinberger vom Armin-Wolf-Laufteam/ASV-Triathlon zurück, nämlich 23.

Bei den Damen lief Iris Ederer, die für den Kindergarten Haderstadl an den Start ging, mit 19 Runden am meisten. “Heute”, so der Moderator des Laufs, Uwe Neumann, “zählt aber nicht nur die Spitze, sondern vor allem die Breite!” Ob als Sprint, Spaziergang, Walking-Runde, Gassi-Gehen mit dem Hund oder Schieben mit dem Kinderwagen - jede Runde zählte.

Im Juli wird die Sparkasse im Landkreis Cham schließlich gemeinsam mit den besten Läufern die Spenden übergeben und dann auch bekannt geben, wo der Lauf nächstes Jahr stattfinden wird.

Lauf_1

Letzte Änderung: 20. Juni 2018 von Webmaster
Error