|Home » Verein » Vereinsaktivitäten » Bierprobe 13.4.18

Bierprobe am 13.4.18

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 19.6.2018:

Festbier bestand den Gaumentest

Lederdorn. “Lederdorn stürmt Rhan”, scherzte die Chefin der Rhaner Brauerei, Stefanie Plößl, als am Freitag eine Abordnung der FFW Lederdorn zur Bierprobe anlässlich ihres Festes im September in die Brauerei kam. Dr. Alois Plößl, seine Ehefrau Stefanie und Seniorchefin Christa begrüßten die Gäste aus Lederdorn in ihrer Brauerei. Festleiter Dr. Josef Weber zeigte sich über die Teilnahme von Bürgermeister Stefan Baumgartner, Schirmherrn Johann Weber, Festbraut Michaela Böhm, einer Abordnung der Patenwehr aus Runding mit KBI Marco Greil und KBI Andreas Bergbauer erfreut. Die Bierprobe sei ein erster Meilenstein, denn was wäre ein Fest ohne Bier, von dessen Qualität das Fest lebe. Alois Plößl führte die Gäste durch die Brauerei. Er erklärte, wie die Rhaner Biere handwerklich gebraut und abgefüllt werden. Plößl nahm die Feuerwehrler mit auf eine Zeitreise in die Geschichte des Bieres und der Brauerei, die fast acht Jahrhunderte umspannt. Viele Begebenheiten und Anekdoten rund um die älteste Familien-Brautradition in Ostbayern lebten auf. Die Gäste wurden mitgenommen zur Hussenschlacht bei Hiltersried, in die Entstehungsgeschichte des Reinheitsgebots, und auch zum Treiben des berüchtigten Freiherrn von der Trenck, der mit seinen Panduren Rhan verschonte. Alois Plößl ließ auch die Familiengeschichte Revue passieren, die von “Kriegsherren, Ministern und Bischöfen” gekreuzt wurde. Zum Dank für die Führung und die Bierprobe mit Verköstigung hatten die Lederdorner Präsente mitgebracht. Über Blumen, überreicht durch Vorstand Xaver Heigl, durften sich Stefanie und Christa Plößl freuen. Ebenso überreichten sie an Alois Plößl den obligatorischen Feuerwehrkrug. Schirmherr und Ehrenkreisbrandrat Johann Weber dankte dem Brauereichef mit einem Miniatur-Feuerwehrauto. Schließlich durften sich auch Plößls Tochter Lilli und die langjährige Bierkönige Angelina Hofmann über Blumen freuen. Gemeinsam ließ man sich das Rhaner Bier mit Brotzeit schmecken, und alle zeigten sich überzeugt, dass die Festtage nun kommen können. Festleiter Josef Weber erinnerte an die nächsten Meilensteine. So findet am Freitag, 11. Mai, das gemeinsame Festbrautbitten, Schirmherrnbitten und Ehrenschirmherrnbitten statt. Am Freitag, 15. Juni, geht es dann nach Runding zum Patenbitten bei der dortigen Wehr. Das Festprogramm: 7. September, 18 Uhr, Festeinzug mit dem Original Bayerwald Quintett und der Feuerwehrkapelle Ränkam; 20 Uhr Zeltbetrieb mit dem “Original Bayerwald Quintett”; 8. September, 14 Uhr, Abholung von Festbraut und Schirmherrn, 17.45 Uhr Segnung de Gerätehausanbaus, 20 Uhr Zeltbetrieb mit d “ReWaDe”; 9. September, 8.30 bis 17.30 Uhr Zeltbetrieb mit der Blaskapelle Thürnstein, 9.30 Uhr Kirchenzug, 10 Uhr Festgottesdienst, Segnung des Löschgruppenfahrzeug HLF 10; 14 Uhr Festzug, 20 Uhr Ausklang mit Alpenland Sepp & Co. (cft)


 
 
Bier_1 Bier_1 Bier_1 Bier_1 Bier_1 Bier_1

Letzte Änderung: 19. Juni 2018 von Webmaster
Error