|Home » Jugend » Jugendveranstaltungen » Jugendflamme am 2.10.17

Jugendflamme Stufe 1 und 2 am 2.10.17

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 12.10.2017:

Nachwuchs ist fit in Sachen Feuerwehr: Rundinger absolvieren die Prüfung zur Jugendflamme I und II 

Runding. “Stell dir vor du drückst und jeder drückt sich” war in einem Slogan der Freiwilligen Feuerwehren vor einiger Zeit zu lesen. Gemeint ist hier der Sirenenknopf am Gerätehaus und die oft schwierige Anwerbung von Nachwuchs, der sich ehrenamtlich für andere engagiert. Keine Probleme damit hat die FFW Runding, wie sich vergangenen Montag deutlich zeigte.15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr kamen im Gerätehaus zusammen, um die Jugendflamme Stufe I und II abzulegen. Dieses Abzeichen kann im Alter von 12 bis 18 Jahren absolviert werden. Das Programm der Jugendflamme dient dazu, Jugendlichen die Zeit bei der Feuerwehr interessant, abwechslungsreich und strukturiert zu gestalten. Julia Edenhofer, Hanna Martin, Elena Graßl, Fabian Bräu, Tim und Tobias Plötz, Philipp Trinkerl und Lukas Griesbeck legten die Jugendflamme der Stufe I ab. Zu ihrem Aufgabenbereich gehörten das korrekte Absetzen eines Notrufes sowie Knoten und Stiche in der vorgegebenen Zeit zu zeigen. Kraft und die richtige Technik brauchten die Nachwuchsfeuerwehrler beim Ausrollen des Feuerwehrschlauches und beim Anlegen des Mastwurfs am Saugkorb sowie am Strahlrohr. Zuletzt durfte die Gruppe die Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten zeigen. Die Aufgaben bei der Prüfung zur Jugendflamme Stufe II sind im Vergleich zu Stufe I noch anspruchsvoller. Hier wurde der Aufbau eines Wasserwerfers verlangt, das Kuppeln von Saugschläuchen mit Kupplungsschlüsseln sowie die sportliche Disziplin in Form eines Hindernislaufes. Das alles absolvierten die Jugendlichen mit Bravur, so dass nur noch die Fragen zur Fahrzeugkunde zwischen ihnen und dem Abzeichen stand. Teilnehmer der Jugendflamme Stufe II waren Maria Bräu, Wolfgang Nelz, Luis Griesbeck, Felix Griesbeck, Kevin Jobst, Simon Jobst und Maximilian Trinkerl. Nach erfolgreicher Prüfung bedankte sich Schiedsrichterin und Inspektionsjugendwartin Martina Feuerer bei den Jugendlichen für die gute und saubere Arbeit. Ihr Dank galt auch den Jugendwarten Alexander Grimm, Magdalena Meier und Verena Rädlinger sowie Kommandat Sebastian Greil für die hervorragende Ausbildung. Abschließend überreichte sie den stolzen Jugendlichen das begehrte Abzeichen und lud alle Beteiligten zum Pizzaessen ein. (cmi)

 

Veranstaltungszeit:  2. Oktober 2017
Ort:  Runding
Dauer:  1 Stunde
Teilnehmer:  15 Jugendliche, 4 Betreuer


 
 
Jugend_1 Jugend_2 Jugend_3 Jugend_4 Jugend_5 Jugend_6 Jugend_7 Jugend_8

Letzte Änderung: 04. November 2017 von Webmaster
Error