|Home » Jugend » Jugendveranstaltungen » Jugendwettspiele Inspektionsentscheid am 27.7.13

Jugendübung in Dalking am 27.8.16

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 31.8.2016:

Feuerwehr statt Spaß beim Baden

Ehrenamt 100 Jugendliche beteiligten sich an einer In spektions-Jugendübung bei hochsommerlicher Hitze in Dalking.

Dalking. So ein Anblick erfüllt die Verantwortlichen mit Stolz, sei es das örtliche Kommando mit deren Jugendwarten oder die Landkreisfeuerwehrführung. Die Mädchen und Burschen zeigen Flagge, wenn es um das Feuerwehrwesen und vor allem das Helfen und den Dienst am Nächsten geht.

Am Samstag fand die Inspektionsjugendübung des Bereiches Cham 3/4 unter Kreisbrandmeister Anton Bierl in dessen Heimatgemeinde Weiding statt. Gastgeber durfte die Freiwillige Feuerwehr Dalking mit Kommandant Josef Koller, Vorsitzendem Heinz Scherner und Jugendwart Thomas Bierl sein.

Beim dortigen neuen Gerätehaus, das am Wochenende offiziell seiner Bestimmung übergeben wird, war Treffpunkt der sieben Jugendfeuerwehren aus Dalking, Weiding, Walting, Pinzing, Runding, Rieding und Kothmaißling. Um die Leistungsfähigkeit der Hauptleitung des Wasserzweckverbandes Chamer Gruppe im Bereich des landwirtschaftlichen Großanwesens Markus Müller in der Herrnholzstraße zu testen, wurde mit 13 C-Rohren Wasser aus einem einzigen Hydranten entnommen. So konnte jede Jugendfeuerwehr mit etwa einem bis drei C-Rohren “löschen”.

Die Jugendlichen wurden begleitet von ihren Jugendwarten und den Kommandanten. Das Resümee war ausschließlich positiv: Die Wasserversorgung in diesem Bereich sei ausreichend.

Nach der gelungenen Übung unter wolkenlosem Himmel war es den Verantwortlichen ein Anliegen, lobende Worte für den Feuerwehrnachwuchs auszusprechen. Kreisbrandinspektor Marco Greil bedankte sich für das Engagement und den Einsatz.

So ein hochsommerlicher Tag locke so manchen sicher eher ins Freibad als zu einer Feuerwehrübung. Es erfülle ihn mit Stolz und Freude, dass den jungen Menschen heute das Gemeinwohl am Herzen liegt. Auch der örtliche Kreisbrandmeister Anton Bierl sowie Kreisjugendwartin Martina Feuerer schlossen sich den Dankesworten an.

Der Freiwillige Feuerwehr brauche also hinsichtlich ihres Nachwuchses nicht bange sein.

Alle appellierten an die Anwesenden, in Sachen Jugendarbeit nicht locker zu lassen. Dies sei in der heutigen Zeit wertvoller denn je. (fdp)

 

Veranstaltungszeit:  27. Juli 2016
Ort:  Dalking
Dauer:  2 Stunden
Teilnehmer:  6 Jugendliche, 2 Betreuer


 
 
Jugend_1 Jugend_2 Jugend_3

Letzte Änderung: 02. September 2016 von Webmaster
Error