|Home » Verein » Vereinsaktivitäten » Schirmherrenbitten 20.11.10

Schirmherrenbitten der Brauerei Brandl am 20.11.10

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald Echo, Schwerpunkt Ost” vom 23.11.2010:

Karl Holmeier beschirmt Brauerei-Jubiläum
 
Schirmherrnbitten Im Zuge des viertägigen Festes der Schlossbrauerei Brandl im Mai 2011 wird das neue Fahrzeug der Feuerwehr Runding eingeweiht.

Runding. Nächstes Jahr blickt die traditionsreiche Schlossbrauerei Brandl auf ihr 625-jähriges Bestehen zurück. Qualität und familiärer Zusammenhalt bilden das Grundgerüst für ihren Erfolg und haben das Unternehmen seit ihrer Gründung bis zum heutigen Tag getragen. Auf das 625-jährige Bestehen ihrer Schlossbrauerei ist das Ehepaar Otto und Hildegund Kopp stolz und will dies mit einem viertätigen Fest vom 20. Mai bis 23. Mai 2011 gebührend feiern.

Tatkräftige Unterstützung bekommt die Familie von der Freiwilligen Feuerwehr Runding und der Reservisten und Soldatenkameradschaft Runding, die Hildegund und Otto Kopp ihre Hilfe für die Durchführung des Jubiläums zusagten.

Die Vorbereitungen haben schon längst begonnen. Mit dem Schirmherrnbitten wurde am Samstag ein wichtiger Schritt getan. Durch den Abend führte Reinhard Aschinger, der für das Jubiläum als Festleiter gewonnen wurde. Er begrüßte die geladenen Gäste im Brandlsaal und stellte die Musikkapelle "Weißblau Königstreue" vor, die dem Abend musikalisch den richtigen Rahmen verliehen.

Nach dem Drei-Gänge-Menü trug Festleiter Aschinger an Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier in Versform die Bitte heran, doch für das Brauereijubiläum die Schirmherrnschaft zu übernehmen. Karl Holmeier freute sich, dass er für dieses Amt auserkoren wurde und sagte gerne zu. Wenn zwei Vereine, die FFW Runding und die RuSK Runding, sowie die traditionsreiche örtliche Brauerei gemeinsam ein Fest feiern, werde dies mit Sicherheit ein Erfolg.

Die Bitte um die Übernahme der Ehrenschirmherrschaft wurde an Werner Hornik, ehemaliger Chef der Karmelitenbrauerei Straubing und Freund der Familie, von Hildegund Kopp auch in Gedichtform vorgetragen. Mit lustigen Anekdoten beschrieb sie den Gästen, warum er genau der richtige Mann für die Übernahme der Ehrenschirmherrnschaft sei. Werner Hornik betonte, dass es heutzutage für eine Landbrauerei nicht einfach sei, gegenüber großen Brauereinen zu bestehen. Aber als Verbraucher kann man sich glücklich schätzen im Ort noch eine Brauerei zu haben, deren Biere gegenüber Weltbrauereien noch einen charakteristischen Geschmack vorweisen. Er sagte der Familie Kopp zur Übernahme des Amtes gerne zu und bekam wie der Schirmherr einen Schirm mit Wappenemblem und einen Präsentkorb überreicht.

Doch noch eine wichtige Position war zu besetzen. Als zweiten Ehrenschirmherrn und Schirmherrn für das neue Feuerwehrfahrzeug haben sich das Ehepaar Kopp und die FFW Runding den Bürgermeister der Gemeinde Runding, Franz Piendl, ausersehen. Piendl bekam für seine Übernahme einen besonderen Schirm mit dem Wappen der FFW Runding und der Schlossbrauerei Brandl. Piendl betonte, dass ein solches Fest, wie es das Familienunternehmen Brandl mit den beiden Vereinen, FFW und RuSK, auf die Beine stellen will, ein Mitglied des deutschen Bundestages verdient. Persönlich und namens der Gemeinde dankte er Karl Holmeier für die Übernahme des Amtes. Natürlich gehört zu einem Brauereifest auch jemand, der das Brauereiwesen kennt, wie Werner Hornik. Piendl dankte ihm, dass er ihn als Ehrenschirmherr und Schirmherr bei den Festivitäten begleitet. Damit der Festleiter alles "gut ins Lot" bringt, überreichte Hildegund Kopp zum Abschluss des offiziellen Teiles an Reinhard Aschinger symbolisch ein solches.

Einen ganz besonderen Ausklang bescherte den Gästen in gewohnter Manier Peter Kopp, Sohn des Unternehmens, bei dem er erklärte, warum die Stammgäste immer länger sitzen bleiben und warum auch noch in hundert Jahren von diesem Fest gesprochen wird.(cmi)

Für den Auftritt von "Da Huawa, da Meier und i" am Samstag, 21. Mai, 20 Uhr, können ab sofort Karten unter Telefonnummer 09971/4651 oder www.liederbuehne.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen bestellt werden.

 

Festprogramm

625 Jahre Schloßbrauerei Runding
Fahrzeugweihe der FFW Runding
125 Jahre Reservisten und Soldatenkameradschaft Runding

Freitag, 20. Mai, Tag der RuSK Runding: Standkonzert mit den „Weißblau Königstreuen” vor der Schlossbrauerei, Bieranstich durch den Schirmherrn Karl Holmeier, Festzeltbetrieb mit den „Weißblau Königstreuen”

Samstag, 21. Mai, Tag der Reservisten: Tagsüber Waffen und Geräteschau, Abends: „Da Huawa, da Meier und I”

Sonntag, 22. Mai, Fahrzeugweihe der FFW Runding: Ab 8 Uhr Einholen der Vereine, Schirmherr und Ehernschimherrn, Festgottesdienst in der Pfarrkirche, Fahrzeugsegnung, Festzug durch Runding, Übergabe der Erinnerungsgeschenke, Ehrungen der Schlossbrauerei, Festzeltbetrieb mit der Kapelle „Waidler-Trio”

Montag, 23. Mai, Tag der Brauereinen, Betriebe und Behörden: Festausklang mit der Kapelle „Chambtal Oberkrainer”

 
 
Schirmherr_1 Schirmherr_2 Schirmherr_3 Schirmherr_4 Schirmherr_5 Schirmherr_6 Schirmherr_7 Schirmherr_8 Schirmherr_9 Schirmherr_10 Schirmherr_11 Schirmherr_12 Schirmherr_13

Letzte Änderung: 14. Dezember 2010 von Webmaster
Error