Verkehrsunfall

Am Abend des 2. August 2020 gegen 18.30 Uhr wurde unsere Nachbarfeuerwehr Rieding zu einem Verkehrsunfall auf der Cham 13 zwischen Rieding und Raindorf alarmiert. Nach der ersten Lagemeldung an die ILS wurde eine Alarmstufenerhöhung zu Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person erhöht.

Dadurch wurden auch wir, zusammen mit den Einheiten aus Weiding und Lederdorn zu diesem Unfall alarmiert.

Zeitungsbericht der "Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost " vom 03.08.2020:

Zwei Schwerverletzte bei Überschlag nahe Rieding

Einsatz am Sonntagabend

Runding Zwei Schwerverletzte waren nach dem Überschlag eines Ford Fiesta am Sonntagabend zwischen Raindorf und Rieding zu beklagen. Zwei Frauen waren dort mit dem Fahrzeug unterwegs und gerieten in einer Kurve nach rechts in den Straßengraben, wo sich das Fahrzeug mit der Front in die Wiese bohrte und sich überschlug.

Beide Frauen waren nach Ermittlungen der Chamer Polizei nicht angeschnallt und waren im Wagen eingeschlossen. Als Unfallursache gilt überhöhte Geschwindigkeit. Der Umstand, dass die Gurte der beiden Frauen unbenutzt im Wagen hingen, sorgte für Kopfschütteln bei den eingesetzten Rettungskräften, weil ein Großteil der schweren Verletzungen auf diese Nachlässigkeit zurückzuführen war.

Wie stellvertretender BRK-Rettungsdienstleiter Tobi Muhr mitteilte, wurden beide Frauen schwer verletzt. Eine von ihnen wurde nach der Erstversorgung durch Notarzt und zwei Rettungswagen-Besatzungen mit dem Hubschrauber nach Straubing geflogen, die andere in die Klinik Cham gefahren. Zunächst war zu dem Unfall nur die Feuerwehr Rieding alarmiert worden. Als klar wurde, dass die beiden im Auto eingeschlossen waren, so Kreisbrandinspektor Marco Greil, habe man die Feuerwehren Runding und Weiding nachalarmiert. Das Fahrzeug sei stabilisiert und eine hintere Tür herausgeschnitten worden, um dem Rettungsdienst die Bergung zu ermöglichen. Die Kreisstraße CHA 12 war bis gegen 20 Uhr total gesperrt. (si)

1
2
3

 

Wappen der FFW Runding

Schulstraße 2a, 93486 Runding